ÖPR-Aufgaben im Dezember        

        

Damit Ihre Kolleginnen und Kollegen auch einmal erfahren, was ein ÖPR im Laufe eines Kalenderjahres so alles zu klären hat, sind Sie gem. § 48 (1) LPersVG verpflichtet, im Rahmen einer Personalversammlung einen sogen. Tätigkeitsbericht abzugeben. Dabei tragen Sie vor, welche Vereinbarungen Sie mit der Schulleitung treffen konnten, bei welchen Personalmaßnahmen Sie eingebunden waren, wie die aktuelle Personalsituation aussieht, welche mögl. Veränderungen sich zum 1.2.2016 ergeben usw.

 

Sie sollten ein weiteres Vierteljahresgespräch mit Ihrer Schulleitung (in der Regel ohne KR) durchführen. Dabei könnte es zum Beispiel um das Ergebnis der letzten Hausbegehung durch den Schulträger (dabei haben Sie das Recht anwesend zu sein!) handeln, auch sollten Sie einmal sicherheitsrelevante Fragen (Brandschutz, AMOK, usw.) besprechen.

 

Falls noch nicht geschehen, klären Sie alle Fragen (am besten in einer Gesamtkonferenz) rund um den Komplex Zeugnisse!!  

 

- Bis wann abgeben?

- Absprachen bezüglich gewünschter / unerwünschter Formulierungen?

- Korrekturen?

- Was ist bei Differenzen bezüglich der Notengebung? 

 

Vorher klären ist immer besser als erst im möglichen Konfliktfall eine Lösung zu suchen.
        

    

 

 

388508