ÖPR-Aufgaben im Juni

Erneut sollten Sie ein Vierteljahresgespräch mit Ihrer Schulleitung führen. Zentrales Thema dabei sollte die zu erwartende Situation im neuen Schuljahr sein.

 

Fragen Sie nach der Situation der Lehrkräfte:

- Gibt es Überhänge die ggf. durch Versetzungen oder Abordnungen abgebaut werden müssen?

- Was ist mit den KollegInnen, die "nur" Verträge haben? Wurden diese nahtlos verlängert oder droht gar Arbeitslosigkeit?

- Können reduzierte Vertragsumfänge in eigener Zuständigkeit der Schule (Mitbestimmung des ÖPR) über das GTS-Budget aufgestockt werden?

- Wie ist die Entwicklung der Schülerzahlen?  

- Was ist mit der Zahl der GanztagsschülerInnen?

 

 

Klären Sie, wie Sie auch in den großen Ferien an Ihre ÖPR-Post kommen?  Ein Lagern beim Schulträger ohne Zugriff für Sie ist nicht machbar. Auch ein Lagern der Post bis nach den Ferien ist nicht zulässig. Aber, natürlich dürfen Sie in Urlaub fahren. Dabei muss aber gewährleistet sein, dass Sie z.B. auf Anfragen von uns - BPR Grundschulen - auch in den Ferien fristgerecht antworten können.

 

 

Die Personalvertretung bestimmt bei der Umsetzung von sogen. Personalmaßnahmen mit. In der Regel ist das der Bezirkspersonalrat, der sich zuvor aber mit diesbezüglichen Nachfragen an Sie wendet.  

 

Sind Sie an einer PES- oder GTS-Schule, dann sind Sie vor Ort für diesen Personenkreis (Ausnahme sogen. Honorarverträge) unmittelbar zuständig.

 

Sie sehen, es gibt eine ganze Menge zu tun. 

 

 

398474