ÖPR oder Feuerwehr?

Seit wenigen Jahren werden Planstellen im Grundschulbereich von RLP mit einer sogen. "5-Jahres-Option" vergeben. Das heißt, die jungen Kolleginnen und Kollegen, müssen - je nach Bedarf - im Bereich der zuständigen Schulaufsicht sich bereit erklären, für längstens ein Jahr auch einmal eine sogen. Feuerwehrtätigkeit auszuüben.

 

Was aber ist, wenn dabei die Wahl auf ein Mitglied des ÖPR fällt? Geht dann die Einstellungsvoraussetzung vor der gesetzlichen Aufgabe als ÖPR? Muss die Kollegin / der Kollege dann auf die Tätigkeit als ÖPR verzichten? Hat dann die Schule am Ende gar keine Personalvertretung mehr?

 

Fragen über Fragen, die an einem konkreten Beispiel nun verbindlich geklärt werden konnten.

Fakt ist, die ÖPR-Tätigkeit hat in aller Regel Vorrang vor dem Einsatz als (Lehrer-)Feuerwehr.

 

Hier der Textauszug aus dem entsprechenden Schreiben der zuständigen Juristin in der ADD Trier:

 

ÖPR oder FWL?

 

 

 

 

398480