GLEICHSTELLUNGSANTRAG – auf einen Blick –

  • betrifft Menschen mit einem GdB (Grad der Behinderung) von 30 und 40
  • Antrag wird bei der Agentur für Arbeit, 66088 Saarbrücken, oder bei der zuständigen Zweigstelle gestellt (formlos oder Antragsformular anfordern)
  • zugesandte Formulare werden mit dem ÖPR, der ÖVP und/oder der Schulleitung ausgefüllt
  • Hilfestellungen seitens des BPRs und der Bezirksvertrauensperson können nur nach telefonischer Rücksprache seitens der Betroffenen erfolgen
  • nach Gewährung der Gleichstellung ist die Schulleitung und die ADD umgehend davon zu unterrichten 
  • bei positivem Ausgang des Gleichstellungsantrages muss die Schulleitung das Integrationsgespräch führen – das Formblatt ist unter EPoS der ADD erhältlich
  • Stundenermäßigung wird bei Gleichstellung nicht gewährt
  • Nachteilsausgleich kann steuerlich geltend gemacht werden (Stand 2016/17):

       GdB 30 = 310 €/Jahr       GdB 40 = 430 €/Jahr


  • Bei Nichtgewährung der Gleichstellung kann Widerspruch eingelegt werden (-> siehe Frist im Bescheid von der Agentur für Arbeit)
  

 

 

388451